Aktuell/Coming up

Stellenausschreibung

pdfMitarbeiter/in Personal und Buchhaltung 30-40%

 

Sidespin September

 

Turniere Lizenzierte

Ausschreibungen

 

Turniere Unlizenzierte

Ausschreibungen

Server Updates

SIDESPIN

Abonniere den Sidespin

 

Facebook

Ein Abschied ist nicht das Ende

Seit rund einem Jahr lebt Dimitri Brunner nun in Grünwettersbach, einem Stadtteil von Karlsruhe, und trainiert in der dortigen Trainingsgruppe des Bundesliga-Vereins ASV Grünwettersbach (SIDESPIN berichtete). Ende Juni wird der 17-Jährige seine Zelte in Deutschland abbrechen und zurück in die Schweiz ziehen. Grund genug, sich noch einmal mit dem jungen Talent über die letzten Monate und die Zukunft zu unterhalten.

 

Text: Dirk Lion, Fotos: Dirk Lion und René Zwald

 

Dimitri Brunner mit der Trainingsgruppe in GrünwettersbachEs ist Mittwochabend und Dimitri Brunner kommt nach der zweiten Einheit des Tages unter der Leitung von ASV-Cheftrainer Rade Markovic müde aus der Dusche des Tischtennis-Zentrums. Brunner ist einer von mehreren jungen europäischen Talenten, die beim ASV trainieren und fest leben. Dass der Schweizer das Beste aus dieser Chance macht, bestätigt ASV-Trainer Markovic. „Dimi hat sich immer vorbildlich verhalten. Ein toller Charakter. Dazu hängt er sich immer voll rein und ist sowohl spielerisch als auch körperlich stärker geworden“, lobt der ehemalige serbische Weltklassespieler.

 

Brunners Entwicklung im vorderen Paarkreuz der Regionalliga Südwest (vierte Liga in Deutschland) belegt das: tat der Linkshänder sich in der Vorrunde mit einer 3:15 Bilanz noch schwer, erzielte er in der Rückrunde eine nahezu ausgeglichene Bilanz von 7:9 – gegen Gegner, die teilweise viele Jahre in höheren Ligen zuhause waren. „Klar, den einen oder anderen Sieg mehr hätte ich gerne mitgenommen, aber in der ersten Saison gegen solch starke Gegner, da bin ich insgesamt schon zufrieden“, so Brunner.

 

Dass sein Trainingsfleiß sich auszahlt, hat auch der Monat März bewiesen, als Dimi bei den Schweizer Einzelmeisterschaften der Herren einen hervorragenden dritten Platz im Einzel und Doppel belegte. „Ich war als Nummer vier gesetzt und hatte mir daher auch das Ziel Halbfinale gesetzt, welches ich dann auch nach einigem Kampf mit 4:2 gegen meinen Doppelpartner Lars Posch gewinnen konnte. Gegen Lionel Weber habe ich danach auch alles gegeben, aber am Ende konnte er sich mit 3:4 durchsetzen“, so der sichtlich zufriedene Brunner.

 

Dimitri Brunner an den Schweizermeisterschaften 2017Trotz seiner guten Entwicklung wird Dimi Karlsruhe verlassen, das für ihn „ein zweites Zuhause“ geworden sei, „weil wir hier von allen Helferinnen und Helfern täglich perfekt umsorgt werden.“ Ende Juni wird der sympathische Jugendliche sein Zimmer im Player-House des ASV räumen und ab der neuen Saison für seinen alten und neuen Verein TTC Rapid Luzern in der zweiten Schweizer Liga starten. Ab September beginnt Brunner dann eine Ausbildung bei einer Bank. „Profi sein war eine tolle Erfahrung, dennoch sollte ich realistisch in die Zukunft schauen und mir ein festes Standbein aufbauen“, so Brunner, der für sein Alter eine beeindruckende Weitsicht und Reife an den Tag legt. Dies bestätigt auch Martin Werner, Manager Organisation des ASV und gleichzeitig Nachbar von Brunner in Karlsruhe. „Wenn alle so pflegeleicht wie Dimi wären, hätten wir gar nichts mehr zu tun“, so ein lachender Werner, der zwar „wirklich sehr traurig“ über den Weggang Brunners ist, seinen Schritt aber gut nachvollziehen kann und von Beginn an unterstützt hat.

 

Ein Auszug aus Grünwettersbach bedeutet aber keinen Abschied für immer – weder vom Tischtennis, noch vom dortigen Club. Anfang Juli wartet ein Qualifikations-Turnier für die Herren EM auf Dimitri Brunner; und Karlsruhe wird er sicherlich nach seinem Abschied wieder besuchen. „So weit ist es ja nicht; ich werde, wenn es zeitlich passt, zur Trainingsgruppe dazu kommen. Grünwettersbach wird immer eine besondere Erinnerung bleiben, es war ein tolles Jahr hier und ich werde das bis zum letzten Tag auch voll genießen.“

 

Weitere Sidespin-Artikel in dieser Ausgabe:

Die neue Weltrangliste und ihre Folgen

Mit einer App neue Spielpartner finden

Aktuell/Coming up

Stellenausschreibung

pdfMitarbeiter/in Personal und Buchhaltung 30-40%

 

Sidespin September

 

Turniere Lizenzierte

Ausschreibungen

 

Turniere Unlizenzierte

Ausschreibungen

Server Updates

SIDESPIN

Abonniere den Sidespin

 

Facebook