click-tt.ch

Manual und weitere

Informationen

Nicht verfügbar am 25. Februar von 07:00 bis 08:30

 

Aktuell/Coming up

Sidespin Februar 2020

 

RLT Nachwuchs Finalrunde vom 23.02.2020 in Châtelaine

Informationen

Resultate

 

SM Nachwuchs vom 28.+29.03.2020 in Schaffhausen

Anmeldung / Informationen

 

Turniere Lizenzierte

Ausschreibungen

 

Turniere Unlizenzierte

Ausschreibungen

 

News Sunrise 2020

Server Updates

SIDESPIN

Abonniere den Sidespin

 

Facebook

Liebherr 2019 ITTF-European: Women's Teams

Team RomaniaRumänien dominiert erneut in Europa

Die Mannschafts-Europameisterschaften fanden vom 3. bis 8. September 2019 in Nantes statt. Während die Schweiz nicht zu den besten 24 teilnehmenden Nationen zählte, sind Deutschland bei den Männern und Rumänien bei den Frauen ihrer Favoritenrolle voll und ganz gerecht geworden.

 

Text: Luca Anthonioz / Foto: ITTF

 

Rumänien bestätigt seinen europäischen Mannschaftstitel bei den Damen. Die Nummer eins des Turniers, das Team um Bernadette Szocs (WR 17), Elizabeta Samara (WR 24) und Daniela Monteiro-Dodean (WR 110), hat mit einer Meisterleistung ihren Titel verteidigt. Nach zwei leichten Siegen in der Gruppenphase gewann Rumänien im Viertelfinale gegen Frankreich mit 3:0. Im Halbfinale gegen Polen vollzog das Team einen großen taktischen Wechsel. Mit der Registrierung ihrer besten Spielerin (Szocs) als Nummer drei auf dem Spielplan hoffte Rumänien, Li Qian (WR 50) zu entgehen. Als amtierende Europameisterin ist diese Spielerin viel gefährlicher, als es ihr Rang vermuten lässt. Mit einem 3:1-Sieg in diesem Spiel ging die Taktik der Rumäninnen voll auf.

 

Im Finale siegten sie in einer erneut veränderten Konfiguration (mit Samara als Nummer drei) mit 3-0 gegen Portugal. Die ersten beiden Spiele waren sehr eng und wurden mit 3-2 gewonnen. Bei dieser Führung hatte Samara die Möglichkeit, den dritten Punkt zu holen, der gleichbedeutend mit dem Titel war. Was sie dann auch mit einem 3-0 Sieg erfolgreich umsetzen konnte:

"Ich fühlte mich nur unter Druck, weil Dana und Bernie gute Arbeit geleistet haben und ich es mir nicht leisten konnte, mein Match zu verlieren. Ich musste dieses Treffen positiv beenden. Wir haben ein fantastisches Team, das diesen Sieg verdient. " Elizabeta Samara

 

Der Parcours des unglücklichen Finalisten dieser Meisterschaft ist eine sehr schöne Überraschung. Zu Beginn des Turniers auf Platz 7 gesetzt, schlugen die Portugiesinnen die auf Platz 2 und 3 gesetzten Deutschland und Ungarn. Im Viertelfinale siegte man gegen Deutschland mit 3:2 und gewann die letzten beiden Partien. Auf deutscher Seite konnte sich die zweitbeste Spielerin Europas und Siegerin der Top 16 von Montreux, Solja Petrissa (WR 21), nicht durchsetzen. Sie verzeichnete zwei Niederlagen gegen Portugal, darunter das entscheidende Match, und dies trotz einer Zwei-Satz-Führung. Im Halbfinale gegen Ungarn siegte Portugal mit 3:1 in einem überzeugenden Spiel, das die Tür zum Finale öffnete.

 

Im Finale zeigte dann Rumänien, dass es die bessere Mannschaft hatte und genau wusste, wie man seine Mannschaft in Bezug auf die Zusammensetzung seiner Gegnerinnen optimal managt. Mit einer Spielerin wie Adina Diaconu (WR 131), Europameisterin der U18 und U21, könnte Rumänien ohne Zweifel in der Lage sein, seine Dominanz auf dem europäischen Kontinent auch weiterhin fortzusetzen.

 

 

Weitere Artikel in dieser Sidespin-Ausgabe:

Ubersicht der NLA-Herren 2019-2020

Ubersicht der NLA-Damen 2019-2020

Europe Cup TTC Neuhausen

Liebherr 2019 ITTF-European: Men's Teams

Very Bad Ping

Kreativität und Abwechslung im Training

Video des Monat

click-tt.ch

Manual und weitere

Informationen

Nicht verfügbar am 25. Februar von 07:00 bis 08:30

 

Aktuell/Coming up

Sidespin Februar 2020

 

RLT Nachwuchs Finalrunde vom 23.02.2020 in Châtelaine

Informationen

Resultate

 

SM Nachwuchs vom 28.+29.03.2020 in Schaffhausen

Anmeldung / Informationen

 

Turniere Lizenzierte

Ausschreibungen

 

Turniere Unlizenzierte

Ausschreibungen

 

News Sunrise 2020

Server Updates

SIDESPIN

Abonniere den Sidespin

 

Facebook