Aktuell/Coming up

Sidespin April

 

SM Nachwuchs 2019

Resultate

Fotos

 

Turniere Lizenzierte

Ausschreibungen

 

Turniere Unlizenzierte

Ausschreibungen

 

Fokus Vorteil DE

SIDESPIN

Abonniere den Sidespin

 

Facebook

Nationalliga März 2019

Perman Oscar 2019 2

Nationalliga - Die reguläre Saison ist vorbei

Seit dem letzten Wochenende ist die reguläre Saison in den höchsten drei Ligen vorbei. In der NLA stehen nun die Playoffs an, während in der NLB um den Aufstieg in die NLA gespielt wird.

 

 

Text: aha/sda / Foto: René Zwald

 

In der NLA der Männer hat sich nach Rio-Star Muttenz dank zwei Siegen in der abschliessenden Wochenende-Doppelrunde auch Lugano direkt für die Halbfinals qualifiziert. Die Tessiner fingen Meyrin noch ab, das ohne seinen englischen Topspieler Andrew Rushton sowohl in Wil SG als auch in Wädenswil verlor.

 

Der zuletzt dreimalige Meister Wil hat sich derweil bloss auf Rang 4 klassiert und muss deshalb bereits die Viertelfinals bestreiten. Dort treffen die Ostschweizer in einer Best-of-3-Serie auf ZZ-Lancy (5.). Auch die Playoffs erreicht hat Aufsteiger Wädenswil, das sich für das letzte Quali-Wochenende mit dem Luxemburger Eric Glod verstärkt hatte. Nicht zuletzt dank dem 25-jährigen Luxemburger gewannen die Zürcher am Samstag das entscheidende Duell um Rang 6 gegen Veyrier zuhause mit 6:2 und treffen nun auf das drittplatzierte Meyrin.

Veyrier seinerseits muss seinen Platz in der höchsten Spielklasse in Auf-/Abstiegsplayoffs gegen den Verlierer des NLB-Finals verteidigen (wo Neuhausen auf Bulle trifft), während das weit abgeschlagene UGS-Chênois bereits vor der letzten Wochenend-Doppelrunde als einziger Direktabsteiger festgestanden hatte.

 

NLA Damen

 

In der NLA der Frauen schloss Neuhausen die Qualifikation mit zwei weiteren Siegen erneut auf dem ersten Rang ab und dürfte auf dem Weg zum fünften Titel in Serie wohl nur schwer zu stoppen sein. In den Playoff-Halbfinals treffen die Schaffhauserinnen auf den zuletzt zweimaligen Finalverlierer Rapid Luzern. Den zweiten Finalisten ermitteln ebenfalls in einer Best-of-3-Serie Uster und die Zürcher Young Stars, deren "Hauptprobe" am Samstag ohne Sieger blieb. Für Spannung dürfte in diesem Halbfinal also gesorgt sein.

Bereits nach der vorletzten Runde stand auch fest, dass Rio-Star Muttenz, der Meister von 2014, nach der 2:6-Niederlage in Neuhausen die Auf-/Abstiegsplayoffs gegen den Verlierer des NLB-Finals wird bestreiten müssen. Und sogar schon vor der letzten Wochenend-Doppelrunde war die Entscheidung gefallen, dass Wädenswil, das in der ganzen Qualifikation keinen einzigen Punkt gewinnen konnte, den Gang in die NLB antreten muss.

 

NLB und NLC

 

Bei den Herren qualifizierten sich Bulle und Neuhausen für die Aufstiegsspiele. Beide Teams setzten sich in ihrer Gruppe durch und mussten nur wenige Punkte abgeben. Bei den Damen können Münsingen und Zürich-Affoltern an den Playoffs für den Aufstieg teilnehmen. 

Für die NLC-Mannschaften Ostermundigen, die Young Stars ZH, Fribourg und Meyrin II geht es nächste Saison in die NLB. Wer in die NLC Herren, respektive NLB Damen aufsteigen wird, wird an den Aufstiegsspielen am 4. Mai in Lenzburg (Herren), respektive Riva San Vitale (Damen) ausgespielt.

 

Aktuell/Coming up

Sidespin April

 

SM Nachwuchs 2019

Resultate

Fotos

 

Turniere Lizenzierte

Ausschreibungen

 

Turniere Unlizenzierte

Ausschreibungen

 

Fokus Vorteil DE

SIDESPIN

Abonniere den Sidespin

 

Facebook