Aktuell/Coming up

Sidespin September 2020

 

Dossier CORONA

 

Update Nationale Veranstaltungen 2019/2020

STT-Informationen

 

SM Nachwuchs 12.+13. September 2020

Abgesagt!

 

PISTE 14.-15.08.2020

Informationen

 

Turniere Lizenzierte

Ausschreibungen

 

Turniere Unlizenzierte

Ausschreibungen

 

News Sunrise 2020

Server Updates

NEWSLETTER

Abonnieren Sie den

Sidespin-Newsletter

 

 

Facebook

German Open

Rachel Moret - German Open 2020

Xu Xin und Cheng Meng mit einer meisterhaften Vorstellung. Ovtcharov besiegt Fan Zhendong.

In Magdeburg begannen die chinesischen Athleten das Jahr so, wie sie es beendet hatten. Da nur noch wenige Monate bis zu den Olympischen Spielen bleiben, ist es wichtig, alle Punkte mitzunehmen, und die Spieler müssen sich profilieren. Xu Xin und Cheng Meng hielten sich treu an diese Richtlinien. Für die Schweizer Spieler war das Niveau leider zu hoch.

 

Text: Luca Anthonioz / Fotos: René Zwald

 

Ein paar Schweizer Spieler reisten zum ersten Grossereignis des Jahres nach Deutschland. Angesichts der Bedeutung des Turniers war die Aufgabe für unsere Athleten zwangsläufig kompliziert. Nicht ganz unerwartet unterlagen sie bereits in der ersten Runde: Pedro Osiro 0:4 gegen den Chinesen Yan An (WR 135), Cedric Tschanz 0:4 gegen den Rumänen Hunor Szocs (WR 118), Lionel Weber 1:4 gegen den Ecuadorianer Alberto Mino (WR 74) und Lars Posch 2:4 gegen den Kroaten Frane Kojic (WR 99).

 

Rachel Moret besiegte ihrerseits die 16-jährige Deutsche Sophia Klee (WR 658) mit 4:1, bevor sie mit 2:4 gegen einen weiteren aufstrebenden Stern der US-Delegation verlor. Amy Wang, 17, sorgte zunächst für eine Überraschung in der ersten Runde, als sie die Portugiesin Yu Fu (WR 41) besiegte. Dann trat sie gegen Rachel an, und schliesslich gelang es erst der Japanerin Hina Hayata (WR 23), sich ihr in den Weg zu stellen und sie am Erreichen des Hauptfeldes zu hindern.

 

Erwähnt sollte auch werden, dass Rachel und Lionel nur knapp eine schöne Herausforderung verpasst haben. Sie verloren 2-3 (12-14 im 5. Satz) gegen das amerikanische Paar Lily Zhang (WR 26) und Kai Zhang (WR 193). Mit einem Sieg hätten sie die Ehre gehabt, zwei Spieler der Top4 der Welt herauszufordern, nämlich die Chinesen Sun Yingsha und Lin Gaoyuan.

 

Die Chinesen Xu Xin und Cheng Meng gewannen das Einzelturnier. Ihre Wege zum Sieg waren sehr ähnlich, da sie in der ersten Runde gegen einen koreanischen Gegner kurz vor einer Niederlage standen. Dann wurden sie aber immer stärker und lieferten eine wahre Demonstration ab. In den letzten drei Spielen mussten sie gegen Landsleute antreten. Bei den Herren standen fünf Chinesen im Viertelfinale. Bei den Damen waren es sogar sieben!

 

Xu Xin & Cheng Meng

 

Xu Xin gewann die letzten drei Spiele mit einem klaren 4:0. Im Finale schlug er sogar Ma Long. Das Spiel wurde möglicherweise bereits im ersten Satz entschieden, als Xu Xin beim Stand von 14:13 Satzball hatte. Nach ein paar kurzen Bällen begann der Schlagabtausch, und Xu Xin, der sich kurz überraschen lässt, reagiert mit einem unglaublichen Schlag hinter seinem Rücken und zwingt Ma Long zum Fehler. 15-13. Die Schlacht war geschlagen! Eine weitere großartige Leistung wurde von Dimitrij Ovtcharov erzielt. Der Deutsche besiegte im Viertelfinale die Nummer eins der Welt, den Chinesen Fan Zhendong, der seit Oktober 2019 auf einer Welle des Erfolgs reitet. Anschließend verlor er im Halbfinale gegen Ma Long, doch das Turnier war für ihn dennoch ein schöner Erfolg.

 

Cheng Meng hat in ihren letzten drei Spielen nur zwei Sätze verloren. Im Finale siegte sie mit 4:1 gegen Ding Ning, eine Gegnerin, die sie 2019 bereits mehrfach geschlagen hat. Mit diesem Erfolg festigte sie auch ihren ersten Platz in der Weltrangliste. Darüber hinaus gewannen Xu Xin und Cheng Meng bei dieser Veranstaltung noch einen zweiten Titel. Xu Xin gewann das gemischte Doppel mit Liu Shiwen und Cheng Meng hob die Trophäe nach dem Finale des Damendoppels an der Seite von Wang Manyu hoch.

 

Das Herrendoppel hingegen konnte China nicht für sich entscheiden. Die Koreaner Cho Daeseong und Jang Woojin haben einen großartigen Kampf um den Titel geführt. Sie schlugen unter anderem die beiden chinesischen Paare in ihrer Gruppe.

 

Resultate, Fotos und Videos German Open 2020

Aktuell/Coming up

Sidespin September 2020

 

Dossier CORONA

 

Update Nationale Veranstaltungen 2019/2020

STT-Informationen

 

SM Nachwuchs 12.+13. September 2020

Abgesagt!

 

PISTE 14.-15.08.2020

Informationen

 

Turniere Lizenzierte

Ausschreibungen

 

Turniere Unlizenzierte

Ausschreibungen

 

News Sunrise 2020

Server Updates

NEWSLETTER

Abonnieren Sie den

Sidespin-Newsletter

 

 

Facebook