Aktuell/Coming up

Sidespin März 2020

 

Update Nationale Veranstaltungen 2019/2020

STT-Informationen

 

SM Nachwuchs vom 28.+29.03.2020 in Schaffhausen auf den 12./13.09.2020 verschoben

 

Turniere Lizenzierte

Ausschreibungen

 

Turniere Unlizenzierte

Ausschreibungen

 

News Sunrise 2020

Server Updates

SIDESPIN

Abonniere den Sidespin

 

Facebook

NLA

Salomé Simonet / TTC Rapid LuzernRio-Star Muttenz ist wohl nicht mehr zu bremsen und Lancy gewinnt das Spiel der letzten Hoffnung. Bei den Frauen übernimmt Rapid Luzern wieder die Führung.

Zwei Spiele vor Ende der Meisterschaft geht der Kampf in der NLA weiter. Bei den Männern wird heftig um die Podestplätze gekämpft. In der Meisterschaft der Frauen sind die letzten Spiele von größter Bedeutung, insbesondere für den ersten und den vierten Platz.

 

Text: Luca Anthonioz / Foto: René Zwald

 

Tabellenführer Muttenz hinterließ einen sehr starken Eindruck. Beim 6:0-Sieg in Meyrin überließen die jungen Basler ihren Gegnern gerade einmal drei Sätze. Eine sehr beeindruckende Leistung! Die Genfer Mannschaft schlug daraufhin ZZ-Lancy mit 6-2. Dank dieses Erfolges verfügen sie jetzt über die gleiche Anzahl von Punkten wie Wil SG und Neuhausen, auf die sie in der letzten Runde treffen. Der zweite Platz der Meisterschaft bleibt somit sehr offen. Neuhausen, das ein Spiel weniger gespielt hat, scheint sich aber in der besten Ausgangslage zu befinden.

 

Wil hingegen hatte ein kompliziertes Wochenende. Die Mannschaft aus St. Gallen, die zunächst nach Freiburg und dann ins Tessin reisen musste, konnte nur ein Unentschieden verbuchen. Bulle holte sich den ersten Punkt der Saison, insbesondere dank Thierry Miller, der eine regelrechte Demonstration lieferte. Am darauffolgenden Tag gewann dann Lugano gegen Wil mit 6-2. Mit zwei Punkten Rückstand auf die drei führenden Mannschaften, aber auch mit einem Spiel weniger als Wil und Meyrin, kann Lugano immer noch auf einen Platz auf dem Podium hoffen. Der Terminplan scheint ihnen jedoch nicht gerade entgegenzukommen.

 

In Genf triumphierte Lancy über das Team von Veyrier, das ohne Nicolas Simonet antreten musste. Ein 6:1-Sieg, der Lancys Moral sicherlich sehr guttun wird, und die Hoffnung, den siebten Platz in der Meisterschaft zu vermeiden, weiterleben lässt.

 

Resultate NLA Herren

 

Bei den Damen holte Neuhausen einen wichtigen Auswärtssieg gegen Leader Uster. Neuhausen nutzte die Abwesenheit von Celine Reust und gewann nach herrlichen Siegen von Robertson und Schall-Süss mit 6:2. Von diesem Ergebnis profitierte auch das Team von Rapid Luzern. Der 6:4-Auswärtssieg gegen die Young Stars ZH brachte den Luzerner Club an die Spitze der Tabelle. Für die Schlussrunde im März bleibt jedoch noch alles offen. Mit dem spannenden Spiel zwischen Rapid Luzern und Neuhausen zum Abschluss der Meisterschaft.

 

Zürich-Affoltern nutzte den 3:6-Auswärtssieg gegen Münsingen, um sich in der Tabelle vor den Young Stars ZH zu platzieren. Die beiden Mannschaften werden in der Endrunde gegeneinander antreten und um den vierten Platz kämpfen.

 

Resultate NLA Damen

Aktuell/Coming up

Sidespin März 2020

 

Update Nationale Veranstaltungen 2019/2020

STT-Informationen

 

SM Nachwuchs vom 28.+29.03.2020 in Schaffhausen auf den 12./13.09.2020 verschoben

 

Turniere Lizenzierte

Ausschreibungen

 

Turniere Unlizenzierte

Ausschreibungen

 

News Sunrise 2020

Server Updates

SIDESPIN

Abonniere den Sidespin

 

Facebook