Aktuell/Coming up

Sidespin September

 

Turniere Lizenzierte

Ausschreibungen

 

Turniere Unlizenzierte

Ausschreibungen

 

banner mobilabo 180x150

Server Updates

SIDESPIN

Abonniere den Sidespin

 

Facebook

FannyDoutaz Symbol

Letzter Tag der Team-Wettkämpfe
Am Sonntag hat die Jugend-Europameisterschaft in Ostrava, Tschechien, begonnen. Am Donnerstag gingen die Team-Wettkämpfe zu Ende. Hier finden Sie die wichtigsten Resultate aus Schweizer Sicht.

 

Text: Annina Häusli / Foto: René Zwald (Archiv)

 

Alle Resultate im Detail

Fotostream der ETTU

 

Tag 5

 

Der letzte Tag der Team-Wettkämpfe ging aus Schweizer Sicht mit zwei Siegen und einer Niederlage zu Ende. Die Ältesten (U18) schlossen das Turnier auf dem 23. Platz ab. Gegen Norwegen resultierte ein klarer 3:0-Sieg.

 

Die Cadet Boys mussten am Ende eine bittere Niederlage gegen Griechenland einstecken. Mit 2:3 verloren Siddharth Vepa, Timothy Falconnier und Lukas Ott das Spiel um Platz 25. Wegen zwei Fünfsatzniederlagen müssen sie sich also mit dem 26. Rang begnügen.

 

Die Mädchen schlossen ebenfalls mit einem Erfolg ab. Dank dem 3:1-Erfolg über Luxembourg können sie sich über den 27. Platz freuen. Insgesamt haben sie damit vier Siege und vier Niederlagen auf dem Konto.

 

Morgen Freitag geht es weiter mit den Einzel- und Doppelwettkämpfen.

 

Tag 4

 

Auch am vierten Tag standen alle Schweizer Teams im Einsatz. Am morgen gewannen Nina Tullii, Melanie Bernet und Fanny Doutaz mit 3:1 gegen Georgien, gleichzeitig mussten die U15-Knaben gegen Dänemark eine 3:0-Niederlage einstecken.

 

Auch die Juniors mussten am frühen Nachmittag gegen Dänemark ran. Elias Hardmeier, Pedro Osiro und Mauro Schärrer holten sich gegen die Skandinavier den ersten Sieg an diesem Turnier, mit 3:1 gingen sie am Ende als Sieger vom Tisch.

 

Damit konnten sie später am Abend um die Positionen 21 - 24 spielen. Das Spiel gegen die Ukraine ging leider knapp mit 3:2 verloren. Damit spielen sie am Donnerstag um die Position 23.

 

Die Cadet Girls können am Donnerstag im Bestfall noch den 25. Platz erreichen, ebenso wie die Cadet Boys.

 

Tag 3

 

Es lief weiter nicht optimal für die Schweizer. Die Junior Boys (U18, Elias Hardmeier, Barish Moullet, Mauro Schärrer) verloren beide Spiele, gegen Finnland und gegen Moldawien, unglücklich mit 3:2. "Diese Begegnungen hätten sie gewinnen können und müssen", sagt Nationaltrainer Samir Mulabdic enttäuscht. Nach nur einer EM steigen die Juniors damit wieder in die zweite Divison ab. Die Cadet Boys (U15) verloren ebenfalls knapp mit 3:2 gegen das Team aus Serbien.

 

Besser spielten die U15-Mädchen. Melanie Bernet, Nina Tullii und Fanny Doutaz können dank dem 3:0-Sieg gegen Malta noch den 25. Platz erreichen, wenn sie weiterhin gewinnen.

 

Weiter geht es am Mittwoch mit den Platzierungsspielen.

 

Tag 1 und 2

 

 Die Auslosungen für die Team-Wettkämpfe in Ostrava versprachen für die Schweizer keine leichten Aufgaben. Dies bewahrheitete sich über die ersten zwei Tage. Während die Cadet Boys (Timothy Falconnier, Lukas Ott und Siddharth Kumar Vepa) am Sonntag mit einem klaren Sieg gegen Zypern starteten, mussten die U18-Jungs in der höchsten Kategorie Lehrgeld bezahlen. Sowohl gegen Russland, wie auch gegen Aserbaidschan (welches sich später den Gruppensieg holte) mussten sie zwei deutliche Niederlagen einstecken. Am Montag folgte die dritte Niederlage gegen Italien.

 

Die U15er gewannen am Montagmorgen auch knapp mit 3:2 gegen Israel. Damit konnten sie am Nachmittag gegen die Niederlande um den Gruppensieg spielen. Leider ging diese wichtige Partie ebenso knapp mit 2:3 verloren. Lukas Ott verlor dabei in fünf Sätzen gegen Milo De Boer. 

 

Bei den Mädchen "können wir gut mit den Resultaten leben", so Samir Mulabdic. Nach der guten Vorbereitung hätten sich aber alle etwas mehr erhofft. Nur die Cadet Girls mit Fanny Doutaz und Nina Tullii (und Melanie Bernet - bei den Cadets wird in 2er-Teams gespielt) konnten einen Sieg gegen die Mädchen aus Luxembourg herausholen.

 

Ab morgen geht es für die U18er in der Barrage um den Klassenerhalt, für die anderen Teams geht es darum, den bestmöglichen Rang in der zweiten Hälfte zu erreichen (es werden alle Plätze ausgespielt).

Aktuell/Coming up

Sidespin September

 

Turniere Lizenzierte

Ausschreibungen

 

Turniere Unlizenzierte

Ausschreibungen

 

banner mobilabo 180x150

Server Updates

SIDESPIN

Abonniere den Sidespin

 

Facebook