Lionel Weber

EM in Schwechat
Satzgewinne als einzige Ausbeute am Tag 2 – Weber/Mohler schnuppern an der Sensation

Auch am zweiten Tag der Einzel- und Doppelwettbewerbe (Qualifikation), gab es für die Schweizer Spieler gegen durchwegs in der Weltrangliste besser klassierten Spieler keine Erfolge in Form von Siegen.

 

Im zweiten Doppel-Match von Lionel Weber/Nicola Mohler lag nach zwei Sätzen die grosse Sensation in der Luft. Das Schweizer Duo spielte gegen Team-Europameister Patrick Franziska und seinen Partner Benedikt Duda eine 2:0-Führung heraus. Doch die beiden Deutschen entschieden die nächsten drei Sätze klar für sich.

 

Ebenfalls einen Satzgewinn schafften Rachel Moret und Rahel Aschwanden gegen die Russinnen Olga Baranova und Elena Troshneva. Schliesslich unterlagen sie aber in vier meist knappen Sätzen. Elia Schmid entschied gegen den Weltranglisten-242 Ivan Katkov gleich den ersten Durchgang für sich. Der Russe setzte sich aber schliesslich durch, obwohl es im vierten Satz nochmals knapp wurde (10:12). Über vier Sätze gingen jeweils auch die Spiele von Amanda Fauvel und Nicola Mohler.

 

Alle Schweizer Spiele