Lionel Weber, Photo: Rio-Star Muttenz

Vorschau ETTU-Cup Herren
Schwierige Aufgaben für Rio-Star Muttenz in der 2. Runde

Anfangs September qualifizierte sich Schweizermeister Rio-Star Muttenz mit einem Sieg in letzter Minute für die 2. Runde des ETTU-Cups, die nun am kommenden Wochenende in Zoetermeer (Holland) ausgetragen wird. Nur die Sieger der neu ausgelosten Gruppen werden sich für die Finalrunde qualifizieren, wo europäische Topteams wie Zugbrücke Grenzau oder Istres warten.

 

Gleich im Auftaktspiel treffen die Basler auf den starken Gastgeber Enjoy & Deploy Taverzo (Zoetermeer). Die Holländer haben sich auf diese Saison hin mit dem Verteidiger Kang Dong Soo (WR 125) und Jan Zibrat (WR 267) massiv verstärkt und werden eine hohe Hürde sein. Der Südkoreaner Kang wurde erst letzten Winter „entdeckt", als er auf der World Tour Weltklassespieler wie Zhan Jian und Fan Bo bezwang. Nicht ganz in dieser Stärkeklasse spielen UTTC Raiffeisen Ligist (Österreich) und Arteal Tenis de Mesa (Spanien), die zwei weiteren Gruppengegner. Allerdings können auch sie auf international erfahrene Spieler zählen. Muttenz wird mit Yang Chengbowen und den beiden Nachwuchstalenten Lionel Weber und Elia Schmid antreten.

 

Spielplan