click-tt.ch / ClubDesk

Aktuell/Coming up

Sidespin Mai 2021

 

Finalrunde Nachwuchs 19.+20. Juni 2021

Informationen

Resultate

 

SM Nachwuchs 11.+12. September 2021

Informationen

 

Turniere Lizenzierte

Ausschreibungen

 

Turniere Unlizenzierte

Ausschreibungen

 

News Sunrise 2020

Server Updates

NEWSLETTER

Abonnieren Sie den Sidespin Newsletter

 

 

Facebook

NLA 08.-09.05.21

Doppel TTC Wil - CTT La Chaux-de-Fonds / Credit: Andy SchmidleDie Zielgerade

Die Play-offs der Herren sind nun bekannt. Bei den Damen gibt es noch ein Wettkampfwochenende vor der endgültigen Entscheidung.

   

Text: Luca Anthonioz

 

Die Meisterschaft der Herren hat eine unerwartete Wendung erfahren. Lugano, das die letzten drei Spiele aufgrund von Problemen mit Corona nicht gespielt hatte, entschied sich schliesslich, seine Mannschaft aus der Meisterschaft zurückzuziehen. Infolgedessen wurden alle Spiele der Saison Forfait gewertet und das Tessiner Team beendete die Meisterschaft auf dem letzten Platz. Andererseits wird die Mannschaft nicht absteigen, da dies bereits in den NL-Weisungen beschlossen worden war.

ZZ-Lancy, das Rapid Luzern mit 3:1 und Neuhausen mit 3:2 schlug, beendete die reguläre Saison als Erster. Den zweiten Platz sicherte sich Rio-Star Muttenz, das Neuhausen mit 3:0 besiegte, Wil aber 1:3 unterlag. Aber es war knapp! In der Tat hatte das Team aus La Chaux-de-Fonds ein glänzendes Wochenende mit drei Siegen gegen Neuhausen (3:1), Rapid Luzern (3:0) und Wil (3:2). Beide Teams beendeten die Meisterschaft mit der gleichen Anzahl von Punkten und der gleichen Differenz von gewonnenen und verlorenen Spielen. Die Differenz der gewonnenen und verlorenen Sätze über die gesamte Saison wurde betrachtet und das Team aus Basel (+52) überholt das Team aus Neuenburg (+50). In den Play-offs am 29. und 30. Mai stehen sich ZZ-Lancy und Wil sowie Rio-Star Muttenz und La Chaux-de-Fonds gegenüber.

Für Neuhausen, Rapid Luzern und Meyrin endet hier die Saison. Auch diese drei Teams litten unter den Unannehmlichkeiten von Corona und konnten nicht die gewünschten Formationen aufstellen. Hut ab vor dem Nachwuchs in Meyrin. Die Vepa-Brüder hatten eine tolle Erfahrung in der NLA und gewannen sechs Einzelspiele. Trotz einer schwierigen Saison gibt es auch einige positive Nachrichten.

 

Elke Schall-Süss, TTC Neuhausen / Credit: Hansruedi Lüthi

 

Nach einem Ausrutscher in der letzten Meisterschaftsrunde kehrte das topgesetzte Neuhausen schnell auf die Siegerstrasse zurück und übernahm mit Siegen gegen Wädenswil (6:2) und Uster (6:3) die Führung. Auch Rapid Luzern gewann zweimal. Ein 6:2-Sieg gegen die Young Stars ZH und ein sehr wichtiger 6:4-Sieg gegen Zürich-Affoltern im Kampf um den zweiten Platz. Trotz der vier Siege von Weronika Walna (drei Einzel und ein Doppel) war die Heldin des Spiels Ramona Landolt. Die Luzernerin lag im letzten Spiel gegen Margit Geiger mit 0:2 zurück, schaffte es aber, das Match zu drehen und gewann die nächsten drei Sätze. Wädenswil besiegte die Young Stars ZH mit 6:0, was ihnen trotz eines 6:0-Sieges gegen Thun fast schon einen Platz in den Playoffs auf Kosten von Uster garantiert.

click-tt.ch / ClubDesk

Aktuell/Coming up

Sidespin Mai 2021

 

Finalrunde Nachwuchs 19.+20. Juni 2021

Informationen

Resultate

 

SM Nachwuchs 11.+12. September 2021

Informationen

 

Turniere Lizenzierte

Ausschreibungen

 

Turniere Unlizenzierte

Ausschreibungen

 

News Sunrise 2020

Server Updates

NEWSLETTER

Abonnieren Sie den Sidespin Newsletter

 

 

Facebook