click-tt.ch / ClubDesk

Aktuell/Coming up

Sidespin Juli/August 2021

 

SM Nachwuchs 11.+12. September 2021

Resultate

Informationen

 

Turniere Lizenzierte

Ausschreibungen

 

Turniere Unlizenzierte

Ausschreibungen

 

News Sunrise 2020

Server Updates

NEWSLETTER

Abonnieren Sie den Sidespin Newsletter

 

 

Facebook

JEM 2021

Schweizer U15-MannschaftEntscheidendes Spiel für die U15-Knaben, 28. Platz für die U15-Mädchen

Der Mannschaftswettbewerb der Jugendeuropameisterschaft U15 endet heute. Die Jungs spielen heute Abend das entscheidende Spiel um den Aufstieg in die erste Division.

   

Text: Luca Anthonioz

 

Mit Timothy Falconnier, Noe Keusch und Abishek Vepa gewann die U15-Jungenmannschaft alle drei Spiele in ihrer Gruppe. Zwei leichte Siege gegen Malta und Georgien (3:0), gefolgt von einem souveränen 3:1 gegen Österreich. Mit diesen drei Erfolgen belegten sie den ersten Platz in ihrer Gruppe, der sie zu einem Play-off-Spiel um den Einzug in die erste Division, die 16 besten Mannschaften Europas, berechtigte. In diesem entscheidenden Spiel traf die Schweiz auf die Ukraine. Unsere Youngsters haben wieder eine tolle Leistung gezeigt und 3:1 gewonnen. Falconnier, der Mannschaftsführer, gewann beide Spiele mit 3:0 und 3:1. Keusch gewann auch das erste Match mit 3:2 und wehrte dabei mehrere Matchbälle ab.

 

Genau wie die U19 konnte sich auch die U15 mit den besten europäischen Mannschaften messen. Und genau wie bei den Älteren war die Stufe ein bisschen hoch. Sie verloren gegen Russland mit 0:3, gegen die Türkei mit 1:3 und gegen Israel mit 1:3. Diese letzte Niederlage ist besonders frustrierend, weil zwei Spiele nach einer Zwei-Satz-Führung verloren gingen. Die Schweiz bestreitet heute Abend um 19.00 Uhr ein letztes Spiel gegen Spanien. Ein entscheidendes Spiel, denn der Verlierer wird in die zweite Division absteigen.

 

Schweizer U15-Mannschaft

Die Lernkurve der U15-Mädchen war schwieriger. Fanny Doutaz, Seraina Rosset und Akhyata Patra verloren alle drei Spiele in ihrer Gruppe. Obwohl Doutaz drei von fünf Einzeln gewann, musste sich die Schweiz gegen Moldawien (0:3), Italien (2:3) und Spanien (1:3) geschlagen geben. Unsere Sportlerinnen spielten um die Plätze 27 bis 33. Mit 3:1-Siegen gegen Lettland und Bosnien-Herzegowina konnten sie sich ein Lächeln ins Gesicht zaubern.

 

In ihrem letzten Spiel traf die Schweiz erneut auf Italien, und das Ergebnis war dasselbe: eine 2:3-Niederlage. Es war eine bittere Niederlage, da man im Doppel mit 2:0 führte, bevor man zurückgeworfen wurde. Doutaz zeigte eine sehr gute Leistung und gewann alle ihre sechs Einzel in den letzten drei Matches, was insgesamt neun Siege und zwei knappe Niederlagen ergab. Dies ist ein gutes Zeichen für den Einzelwettbewerb.

 

Die JEM-Einzelwettbewerbe beginnen heute und enden am 2. August.

click-tt.ch / ClubDesk

Aktuell/Coming up

Sidespin Juli/August 2021

 

SM Nachwuchs 11.+12. September 2021

Resultate

Informationen

 

Turniere Lizenzierte

Ausschreibungen

 

Turniere Unlizenzierte

Ausschreibungen

 

News Sunrise 2020

Server Updates

NEWSLETTER

Abonnieren Sie den Sidespin Newsletter

 

 

Facebook