click-tt.ch / ClubDesk

Aktuell/Coming up

Sidespin November 2021

 

STT NW RLT Top8

13. Februar 2022

in Châtelaine

Informationen

 

Turniere Lizenzierte

Ausschreibungen

 

Turniere Unlizenzierte

Ausschreibungen

 

News Sunrise 2020

Server Updates

NEWSLETTER

Abonnieren Sie den Sidespin Newsletter

 

 

Facebook

WTTC 2021

Kristian Karlsson & Mattias FalckFalck und Karlsson holen Titel

Die Weltmeisterschaften in Houston sind gestern zu Ende gegangen. Die Schweden Mattias Falck und Kristian Karlsson gewannen den Doppelwettbewerb. Die anderen Titel gingen an China.

 

Text: Luca Anthonioz / Fotos: WTT

 

Die Schweden Mattias Falck und Kristian Karlsson haben das geschafft, woran so viele andere gescheitert sind. Sie beraubten China bei der Weltmeisterschaft eines Titels. Nach zwei 3:0-Siegen besiegten sie im Achtelfinale ein koreanisches Paar mit 3:2. Im Viertel- und Halbfinale besiegten sie zwei chinesische Paare (3:2 und 3:0) und erreichten das Finale. Im Finale gegen die Koreaner Jang Woojin und Lim Jonghoon gelang ihnen ein 3:1-Sieg. Während ihres grossartigen Laufs waren sie vor allem im Kurzspiel sehr erfolgreich. Herzlichen Glückwunsch an die beiden!

 

Im Herreneinzel gewann der beste Spieler der Welt, der Chinese Fan Zhendong, den Titel. Dies war einer der wenigen Titel, die ihm noch fehlten. Und das, obwohl sein Tableau sehr kompliziert war. Nach zwei 4:0-Siegen musste er gegen drei seiner Landsleute antreten, um das Finale zu erreichen (4:2, 4:1 und 4:1). Im Finale traf er auf die Entdeckung des Turniers, den 19-jährigen Schweden Truls Moregard. Dieser zeigte eine beeindruckende mentale Stärke und gewann vier Spiele im Entscheidungssatz, darunter auch sein Halbfinale gegen Timo Boll. Im Finale konnte er dem grossen Favoriten jedoch nichts entgegensetzen (0:4).

 

Truls Moregard

Bei den Damen regierte wieder einmal China. Im Halbfinale kämpften vier chinesische Spielerinnen um den Titel. Chen Meng, die Nummer eins der Welt und grosse Favoritin, verlor gegen die 22-jährige Wang Manyu (3-4). Im Finale gegen die Weltranglistenzweite Sun Yingsha setzte sich Wang mit 4-2 durch.

 

Sowohl das gemischte Doppel als auch das Damendoppel war ein Kampf zwischen China und Japan. Und wie so oft setzte sich am Ende China durch. Die Chinesinnen Wang Manyu und Sun Yingsha gewannen das Damendoppel mit 3-0 gegen Mima Ito und Hina Hayata. Im gemischten Doppel liessen Wang Chuqin und Sun Yingsha, Tomokazu Harimoto und Hina Hayata beim 3:0 keine Chance.

 

Sun Yingsha, Wang Manyu, Chen Meng & Wang Yidi

click-tt.ch / ClubDesk

Aktuell/Coming up

Sidespin November 2021

 

STT NW RLT Top8

13. Februar 2022

in Châtelaine

Informationen

 

Turniere Lizenzierte

Ausschreibungen

 

Turniere Unlizenzierte

Ausschreibungen

 

News Sunrise 2020

Server Updates

NEWSLETTER

Abonnieren Sie den Sidespin Newsletter

 

 

Facebook