click-tt.ch / ClubDesk

Aktuell/Coming up

Sidespin April 2021

 

SM Senioren 05. Juni 2021

Abgesagt

  

Selektionswettkämpfe STT

Resultate

 

Turniere Lizenzierte

Ausschreibungen

 

Turniere Unlizenzierte

Ausschreibungen

 

News Sunrise 2020

Server Updates

NEWSLETTER

Abonnieren Sie den Sidespin Newsletter

 

 

Facebook

STT Quizchampions

STT QuizHoch leben der Quizkönig und die Quizkönigin

Ein letztes Mal hiess es das Gehirn auf Hochleistung zu bringen.

   

Knapp 200 Teilnehmer nahmen an 4 Quiz teil, 13 von Ihnen qualifizierten sich für das 5. und letzte Quiz, in dem nochmals alle 4 bisherigen Themen thematisiert wurden.

 

Untenstehend die Fragen und die entsprechenden Antworten.

 

Welche Reihenfolge der Regionalverbände punkto ihrer Anzahl lizenzierter Spieler ist korrekt (vom kleinsten zum grössten Regionalverband)? Stand: 24.03.2021

 

a) ANJTT, ATTT, AGTT, TTVI, NWTTV, MTTV, AVVF, OTTV
b) ATTT, ANJTT, TTVI, AGTT, NWTTV, AVVF, MTTV, OTTV
c) ATTT, TTVI, ANJTT, NWTTV, AGTT, AVVF, MTTV, OTTV
d) ATTT, ANJTT, TTVI, AGTT, MTTV, NWTTV, AVVF, OTTV

 

Antwort «d» ist korrekt:

104 ATTT
245 ANJTT
373 TTVI
602 AGTT
740 MTTV
746 NWTTV
848 AVVF
1376 OTTV

5034 Total

 

 

In einem Meisterschaftsspiel rutscht dem Spieler A nach seinem Schlag der Schläger aus der Hand, welcher dann auf den Tisch fällt. Der vorher gespielte Ball kommt aber trotzdem auf der Tischseite von Spieler B an. Dieser ist so irritiert, dass er nicht weiterspielt. Was gilt?

 

a) Spieler A erhält den Punkt
b) Spieler B erhält den Punkt
c) Der Ball wird wiederholt

 

Antwort «a» ist korrekt. Zum Zeitpunkt, wo Spieler A den Ball schlägt, handelt es sich um einen regulär gespielten Ball, auch wenn der Schläger später auf dem Tisch landet. Dazu kann auch Art. 2.5.7 der Tischtennisregeln beigezogen werden «Ein Spieler schlägt den Ball, wenn er ihn im Spiel mit dem in der Hand gehaltenen Schläger oder mit der Schlägerhand unterhalb des Handgelenks berührt». Das war in diesem Beispiel der Fall.

 

 

Wann wurde der Schweizerische Tischtennisverband in das Schweizerische Olympische Comité (SOC - heute Swiss Olympic) aufgenommen?

 

a) 06. Dezember 1931
b) 12. Juni 1932
b) 04. Februar 1934

 

Antwort «b» ist korrekt. Bereits bei der Gründung des Schweizerischen Tischtennisverbandes hatte der Gründer Gaston Mullegg einen Antrag auf Mitgliedschaft angekündigt. Schliesslich fand die Aufnahme anlässlich einer Sitzung des SOC, statt, Diese Sitzung wurde aus Anlass des 20. Jubiläums und gleichzeitig des 70. Geburtstag des Baron Pierre de Coubertin, der auch anwesend war, abgehalten, und zwar am 12. Juni 1932 im Hotel Palace, in Lausanne.

 

 

Bei einem Turnier spielen sich die Konkurrenten am Tisch ein. Zuerst Vorhand-Vorhand und danach wäre Rückhand-Rückhand an der Reihe. Spieler A weiss, dass Spieler B auf der Rückhand lange Noppen hat. Zum Einspielen dreht nun aber Spieler B den Schläger und spielt auch die Rückhand mit dem normalen Belag. Ist das erlaubt?

 

a) Nein, Spieler A hat das Recht sich auf beide Belagsseiten des Gegners einzuspielen
b) Ja das ist erlaubt, Spieler B kann entscheiden, ob er sich nur mit einem oder mit beiden Belägen einspielen möchte

 

Antwort «b» ist korrekt. Es ist nirgends reglementiert, dass sich der Spieler zwangsläufig mit beiden Seiten einspielen muss. Demnach ist das Verhalten von Spieler B zulässig.

 

 

Der TTC Bern möchte gerne am 05. September in seiner Turnhalle im Wankdorf ein regionales Tischtennisturnier für Lizenzierte durchführen. Am gleichen Datum findet in Burgdorf auch der Schlosscup statt, welcher zu den interregionalen Turnieren gehört. Dürfen beide Turniere gleichzeitig stattfinden?

 

a) Ja klar, umso mehr Turniere, umso besser!
b) Nur wenn das Turnier des TTC Bern mehr als 150km vom Schlosscup entfernt durchgeführt wird.
c) Nein das ist nicht erlaubt, gleichzeitig mit interregionalen Turnieren dürfen im gleichen RV keine anderen Turniere stattfinden.

 

Antwort «c» ist korrekt. Artikel 22.3.1 des Sportreglements sagt: Gleichzeitig mit interregionalen Turnieren dürfen im RV des Organisators keine anderen Turniere stattfinden. Da Bern und Burgdorf beide im MTTV sind, darf Bern an diesem Datum sein Turnier nicht durchführen.

 

 

Wie heisst der offizielle Newsletter von Swiss Table Tennis?

 

a) Sidespin
b) Topspin
c) Netzroller

 

Antwort «a » ist korrekt. Der Newsletter wie man ihn heute kennt erschien zum ersten Mal im September 2008. Zuvor hiess das offizielle Verbandsorgan Topspin und wurde zum letzten Mal mit einer Auflage von 6600 Stück in der Saison 2007/08 per Post verschickt. Wer unseren Newsletter abonnieren möchte, der kann das über den untenstehenden Link machen. Er erscheint jeweils 1x im Monat.
https://swisstabletennis.us16.list-manage.com/subscribe?u=804caa17f370e450cbd18df5c&id=a717104544

 

 

Welche Spielerin hat bisher am meisten Einzeltitel bei den Elite Schweizermeisterschaften gewonnen?

 

a) Brigitte Hirzel
b) Tu Dai Yong
c) Vera Bazzi
d) Monique Jaquet
e) Rachel Moret

 

Antwort «d» ist korrekt. Monique Jaquet holte in ihrer Karriere total 11-mal den Titel bei den Damen. Hinter ihr folgen Rachel Moret (8) und Tu Dai Yong (7).

 

 

Wie heissen die Mitarbeiter, welche auf der Geschäftsstelle von STT arbeiten?

 

a) Susanne Gries, Peter Wahlen, Annina Häusli, Daniel Burren, Monica Midali
b) Rolf Thallinger, Peter Wahlen, Annina Häusli, Daniel Burren, Janos Diggelmann
c) Susanne Gries, Peter Wahlen, Luca Anthonioz, Daniel Burren, Barbara Eichenberger
d) Susanne Gries, Peter Wahlen, Laurent Langel, Sonja Schenk, Esther Schenk
e) Susanne Gries, Peter Wahlen, Luca Anthonioz, Daniel Burren, Monica Midali

 

Antwort «e» ist korrekt. Die Portraits der Mitarbeiter und deren Aufgaben findet man auf unserer Homepage unter:
https://www.swisstabletennis.ch/de/organisation/geschaeftsstelle

 

 

Darf man bei einem Punktspiel seinen Gegner dazu auffordern, dessen Schläger zu zeigen?

 

a) Ja, der Gegner müsste sowieso unaufgefordert seinen Schläger zeigen
b) Nur, wenn der Schiedsrichter es erlaubt
c) Nein, der Gegner kann selber entscheiden, ob er seinen Schläger zeigen möchte oder nicht.

 

Antwort «a» ist korrekt. Die Auflösung bringt Art. 2.4.8 der Tischtennisregeln. Vor Spielbeginn und jedesmal, wenn ein Spieler während des Spiels den Schläger wechselt, muss der Spieler seinem Gegner und dem Schiedsrichter den Schläger zeigen, mit dem er spielen will, und muss ihnen gestatten, den Schläger zu untersuchen.

 

 

Welcher Verein verfügt über die meisten lizenzierten Senioren (O40, O50, O60, O70)? Stand: 24.03.2021

 

a) Ostermundigen
b) ZZ-Lancy
c) UGS-Chênois
d) Zürich-Affoltern
e) Lausanne

 

Antwort «b» ist korrekt. In Genf legt man als Senior den Schläger definitiv noch nicht zur Seite. Bei ZZ-Lancy wurden in der Saison 2020/21 sensationelle 35 Senioren*innen lizenziert. Dahinter folgen UGS-Chênois (34), Zürich-Affoltern (33), Wetzikon (27) und Lausanne (26).

 

 

Somit kommen wir zum Schluss unserer Quizreihe und natürlich nun zur Siegerehrung. Von den 13 Finalisten haben 12 davon das finale 5. Quiz ausgefüllt. Untenstehend die Platzierungen:

 

10 und damit alle Fragen richtig beantwortet:
Lucien Quintin 🤴 und Patricia Maiz Calle 👸

 

Sie dürfen sich jeweils über einen CHF 60.00 Gubler Gutschein freuen.

 

9 richtige Antworten:
Peter Stettler, Stefan Zehnder, Severin Gilliéron, Hansueli Schaad

 

Sie erhalten jeweils einen CHF 40.00 Gubler Gutschein.

 

8 richtige Antworten:
Filippo Nick, Markus Köhler, Emre Deniz Imamoglu, Adrian Rickenbacher, Bernard Clot und Jonas Repond

 

Sie erhalten jeweils ein STT-Handtuch oder falls bereits eines erhalten, einen CHF 20.00 Gubler Gutschein.

 

Wir danken allen die bei den Quiz mitgemacht haben und wünschen alles Gute!

 

Antworten - STT Quiz #1

Antworten - STT Quiz #2

Antworten - STT Quiz #3

Antworten - STT Quiz #4

click-tt.ch / ClubDesk

Aktuell/Coming up

Sidespin April 2021

 

SM Senioren 05. Juni 2021

Abgesagt

  

Selektionswettkämpfe STT

Resultate

 

Turniere Lizenzierte

Ausschreibungen

 

Turniere Unlizenzierte

Ausschreibungen

 

News Sunrise 2020

Server Updates

NEWSLETTER

Abonnieren Sie den Sidespin Newsletter

 

 

Facebook