click-tt.ch / ClubDesk

Aktuell/Coming up

Sidespin Juni 2021

 

Finalrunde Nachwuchs 19.+20. Juni 2021

Informationen

Resultate

 

SM Nachwuchs 11.+12. September 2021

Informationen

 

Turniere Lizenzierte

Ausschreibungen

 

Turniere Unlizenzierte

Ausschreibungen

 

News Sunrise 2020

Server Updates

NEWSLETTER

Abonnieren Sie den Sidespin Newsletter

 

 

Facebook

News

Elia Schmid/Rachel Moret

SM in Muttenz
Der 17-jährige Elia Schmid ist Schweizermeister – Dreimal Gold für Rachel Moret

Elia Schmid hat den grossen Coup realisiert. Das aus Meiringen stammende Nachwuchstalent ist Elite-Schweizermeister. In einem „Muttenzer Finalspiel" setzte sich der 17jährige mit 4:2 gegen seinen 24 Tage älteren Teamkollegen Lionel Weber durch. "Mein Ziel im Einzel war eine Medaille, mit dem Titel habe ich nur etwas geliebäugelt", sagte ein glücklicher Schmid. Der Viertelfinalist von 2013 bezwang auf dem Weg zu seinem bisher grössten Erfolg nach Vorjahressieger Samy Zmirou (Viertelfinal), auch Christian Hotz, den Meister von 2008. Gegen Zmirou war Elia Schmid zwischenzeitlich 1:3 im Rückstand gelegen, kämpfte sich aber ins Spiel zurück. Finalgegner Lionel Weber erwies sich als fairer Verlierer und meinte: „Elia war heute besser und hat verdient gewonnen." Weber hatte im Halbfinal unerwartet den bereits vierfachen Einzelsieger Nicola Mohler (St.Louis/FR) eliminiert und zeigte damit ebenfalls eine eindrückliche Leistung.

Weiterlesen ...

SM in Muttenz
Resultate vom Sonntag

Weiterlesen ...

SM in Muttenz

Alle Resultate vom Samstag

Weiterlesen ...

Elia Schmid, Photo: Pierre Weber

SM in Muttenz
Am Samstag beginnt das Spektakel

(Si/TN) Die Schweizermeisterschaften in Muttenz vom 1./2. März sind eine einzigartige Gelegenheit, die hochklassigen Begegnungen der besten Schweizer SpielerInnen live zu sehen. Die Titelkämpfe finden im Kriegacker statt (Gründenstrasse 32, 4132 Muttenz) und beginnen am Samstag, um 11:00 mit dem Mixed. Hier sind der detaillierte Zeitplan und weitere Infos zu finden.

 

Der 26-jährige Mohler, der bei Saint-Louis in Frankreich spielt, ist der erste Herausforderer des letztjährigen Meisters Samy Zmirou. Der zwei Jahre ältere Genfer hatte auf dem Weg zu seinem ersten Einzeltitel im Viertelfinal den Basler überraschend 4:3 bezwungen und sich danach auch gegen Christian Hotz (Wil SG) und Altmeister Thierry Miller (Bulle), die ebenfalls erneut zum Favoritenkreis zählen, durchgesetzt. Dazu gehören auch die für den Organisator spielenden erst 17-jährigen Nachwuchstalente Lionel Weber und Elia Schmid.

Weiterlesen ...

Rahel Aschwanden

SM in Muttenz: Vorschau Dameneinzel, -doppel und Mixed
Favorisiert sind die zwei „Profispielerinnen"

„Mir ist ein Stein vom Herzen gefallen", sagte Rahel Aschwanden vor einem Jahr nach ihrem Titelgewinn. „Denn wenn man fünf Stunden pro Tag trainiert, erwartet man viel von sich." Die 20jährige lebt nämlich seit knapp eineinhalb Jahren in Schwechat, wo sie an der Werner Schlager Academy trainiert. Zwar übt Aschwanden seit einiger Zeit wieder vermehrt in der Schweiz, wo sie individueller gefördert wird, und hat auch ein Psychologie-Fernstudium begonnen. Weiterhin bewältigt sie aber ein Trainingspensum einer Leistungssportlerin. Auch Rachel Moret, ihre Kollegin aus dem Nationalteam, setzt seit dem Abschluss ihrer Ausbildung voll auf die Karte Tischtennis. Die Linkshänderin spielt beim Pariser Club EP Isséenne in der zweithöchsten Liga Frankreichs. Verläuft alles nach den Erwartungen, werden die zwei A-Kaderspielerinnen den Titel unter sich ausmachen.

Weiterlesen ...

Samy Zmirou

SM in Muttenz: Vorschau Herreneinzel und –doppel
Schafft Samy Zmirou erneut eine Überraschung?
In weniger als einer Woche ist es soweit: das wichtigste nationale Turnier wird am Wochenende vom 1./2. März in Muttenz ausgetragen. Mit einer Vorschau auf die Herrenkategorien möchten wir den Countdown für die Schweizermeisterschaften in Muttenz starten. Am Donnerstag wird dann ein Ausblick auf Damenkategorien und Mixed publiziert.

 

Samy Zmirou war die grosse Überraschung der Schweizermeisterschaften 2013. Der nur als Nr. 8 gesetzte Genfer (CTT Veyrier) holte nach einem 4:2-Finalsieg über Thierry Miller den Einzeltitel. Am Tag zuvor hatte der deutsch-französische Doppelbürger im Viertelfinal Titelverteidiger Nicola Mohler in einem umkämpften Match ausgeschaltet. Der emotionale Zmirou kann auch in diesem Jahr zu den Favoriten gezählt werden. Allerdings sind seine Gegner nun gewarnt. Sicher ist: Die Mission Titelverteidigung wird schwer. Der 28-jährige meint dazu: „Ich weiss, dass eine Titelverteidigung von mir überraschend käme. Mein Ziel ist es dennoch, erneut zu gewinnen. Ich trainiere dazu in der Vorbereitungsphase auch etwas mehr als sonst."

Weiterlesen ...

Gross angelegte Erfassung Kindersport     (5-10-Jährige)
Im Rahmen der Zuteilung der J+S-Unterstützung für das Kindersportkonzept, möchte der Kindersport-Projektleiter Yannick Charmot alle Kurse erfassen, die den 5- bis 10-jährigen Kindern innerhalb des Verbands angeboten werden.

 

Vereine, die entweder einen Kindersportkurs oder einen gemischten Kurs, also einen Jugendsportkurs mit Kindern im Alter von 5 bis 10 Jahren anbieten, melden sich bitte beim Jugendvertreter ihres Regionalverbands oder direkt beim Kindersport-Projektleiter des Verbandes (yannickcharmot#wanadoo.fr).

 

Besten Dank für Ihre Mitarbeit.

Weiterlesen ...

Camille Linke

Swedish Junior & Cadet Open in Orebrö
Camille Linke und Céline Reust erst in 2. Hauptrunde gestoppt

Eine beeindruckende Leistung zeigte Camille Linke in den Gruppenspielen des U15-Mädcheneinzel. Die Meggenerin verzeichnete drei Siege in den Gruppenspielen und setzte sich gegen die schwedische Gruppenfavoritin Ellen Holmsten sogar mit 3:0 durch. Gegen die Nr. 19 des Europarankings hatte die auf Position 54 geführte Linke zuvor mehrmals verloren, war aber diese Mal spielerisch überlegen. Nach einem weiteren Sieg in der 1. Hauptrunde verlor Camille Linke schliesslich eine Runde später gegen die Japanerin Yuko Kato – Nr. 4 des Turniers und U18-Weltnummer 25.

 

Ebenfalls die 2. Hauptrunde erreichte Céline Reust im U18-Mädcheneinzel. Nach einem Sieg und einer Niederlage in den Gruppenspielen resultierte in der 1. Hauptrunde ein 4:3-Sieg gegen die bereits erwähnte Ellen Holmsten. Danach stoppte eine stärker dotierte Brasilianerin die Spielerin vom TTC Uster.

Weiterlesen ...

Lugano, von links: Csaba Molnar, Simone Spinicchia, Omotayo Olajide, Photo: STT Lugano

NLA Herren
Erste Niederlage für Rio-Star Muttenz – Lugano und Meyrin ungeschlagen

(Si/TN) Rio-Star Muttenz hat die erste Saison-Niederlage kassiert. Der dezimierte Titelverteidiger unterlag Meyrin 4:6. Die Genfer blieben wie Lugano an diesem Wochenende zweimal siegreich. Schenkon steht nach der 2:6-Niederlage gegen Mit-Aufsteiger Veyrier als erster Absteiger fest.

 

Rio-Star musste ohne den erkrankten Lionel Weber antreten. Beim 6:0 vom Samstag gegen Veyrier wurde er von "Altmeister" Hu Jiashun vertreten, gegen Meyrin kam Daniel Bühlmann zum Zug, der sich trotz der knappen Niederlagen mit seinem Debüt zufrieden geben durfte. Ausschlaggebend war schliesslich, dass sich Elia Schmid in seinem zweiten Einsatz im Spiel gegen Barna Lorincz eine Achillessehnen-Verletzung zuzog und im dritten Einzel gegen Andrew Rushton nicht mehr antreten konnte.

Weiterlesen ...

click-tt.ch / ClubDesk

Aktuell/Coming up

Sidespin Juni 2021

 

Finalrunde Nachwuchs 19.+20. Juni 2021

Informationen

Resultate

 

SM Nachwuchs 11.+12. September 2021

Informationen

 

Turniere Lizenzierte

Ausschreibungen

 

Turniere Unlizenzierte

Ausschreibungen

 

News Sunrise 2020

Server Updates

NEWSLETTER

Abonnieren Sie den Sidespin Newsletter

 

 

Facebook